Großes Aufräumen der Tennisanlage
Am Samstag, 26.10. wird die Tennisanlage winterfest gemacht. Lothar Denecke und Reiner Dettloff sind für Eure Mithilfe dankbar.   ...

Am Samstag, 26.10. wird die Tennisanlage winterfest gemacht. Lothar Denecke und Reiner Dettloff sind für Eure Mithilfe dankbar.

 

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Saisonabschluß
Am Samstag stand das letzte Turnier der Außensaison an. Viele Rot-Weiße waren angetreten, um den Schläger zu schwingen. Hermann Gottschling hatte die 28 Spieler/innen in drei Doppelgruppen aufgeteilt, in denen dann Jeder gegen Jeden spielte. Jüngster ...

Am Samstag stand das letzte Turnier der Außensaison an. Viele Rot-Weiße waren angetreten, um den Schläger zu schwingen. Hermann Gottschling hatte die 28 Spieler/innen in drei Doppelgruppen aufgeteilt, in denen dann Jeder gegen Jeden spielte. Jüngster Teilnehmer war der 14 jährige Felix Hillgärtner, der mit seinem Vater angetreten war. Über Preise freuten sich am Ende die Doppel Nicole Helling/ Natascha van den Berg vor Sabine Rink /Eva Overhageböck, Hannspeter Ludwig/Ralf Wicharz vor Uli Hannemann/Veronika Frye und Tobias Tiedemann/Max Hensmann vor Felix Hensmann/Lothar Denecke. Elmar Wimber ehrte im Anschluss  an das Turnier auch die Clubmeister der Saison 2019, die ihre Spiele bereits Ende September ausgetragen hatten.  Gute Stimmung herrschte dann auch beim gemeinsamen Abendessen,  mit dem das Saisonende seinen Abschluss fand. Am 26. Oktober werden die Plätze winterfest gemacht, wofür Lothar Denecke noch Unterstützer sucht.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Tim und Reiner Dettloff gewinnen Vater-Sohn-Turnier
Beim Traditionsturnier des TC Wolbeck haben die'Dettloffs' zum zweiten Mal den Sieg eingefahren. An Eins gesetzt haben sie die Erwartungen erfüllt und im Endspiel gegen Vater und Sohn Bückmann mit 6:4, 2:6 und 10:8 im Match-Ti-Break gewonnen. ...

Beim Traditionsturnier des TC Wolbeck haben die’Dettloffs‘ zum zweiten Mal den Sieg eingefahren. An Eins gesetzt haben sie die Erwartungen erfüllt und im Endspiel gegen Vater und Sohn Bückmann mit 6:4, 2:6 und 10:8 im Match-Ti-Break gewonnen.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Tim Dettloff erneut Clubmeister
Tolle Matches bei strahlendem Sonnenschein  boten sich den Zuschauern der Clubmeisterschaften am vergangen Samstag auf der Tennisanlage des TC Rot-Weiß Greven. Das Endspiel der Herrenkonkurrenz zwischen dem Titelverteidiger Tim Dettloff und dem vier Jah ...

Tolle Matches bei strahlendem Sonnenschein  boten sich den Zuschauern der Clubmeisterschaften am vergangen Samstag auf der Tennisanlage des TC Rot-Weiß Greven. Das Endspiel der Herrenkonkurrenz zwischen dem Titelverteidiger Tim Dettloff und dem vier Jahre jüngeren Max Hensmann bot Tennis vom Feinsten. Tim, der während seines Studiums in Frankfurt in der Verbandsliga Hessen aufschlug, konnte mit tollen Spielkombinationen das Spiel bestimmen. Doch Max konnte ihm immer wieder Paroli bieten und mit sehenswerten Befreiungsschlägen punkten. Endstand dieser spannenden Begegnung 6:2, 6:3. Platz 3 belegte Jonas Tiedemann mit einem Sieg gegen Timo Schweifel. Timo hatte es versäumt, beim Stand von 5:1 den ersten Satz zu zumachen, und er verlor in der Folge 5:7 und 4:6.In der Herren 40 Konkurrenz wurde eine A- und B- Runde gespielt.Hier wurde, den vielen Spielen gestundet, nur jeweils bis 7 gespielt.  Sieger der A-Runde wurde Bernd Hensmann, der sich klar gegen gegen Thorsten Schlautmann mit 7:2 durchsetzte. In der B- Runde bezwang Tobias Tiedemann Jochen Apelt ebenfalls mit 7:2. Weitere Fotos in der Galerie.

 

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Jugendliche erfolgreich bei den Stadtjugendmeisterschaften
Bei den Stadtjugendmeisterschaften, in diesem Jahr durchgeführt durch den GW Reckenfeld, holte Pia Schlautmann in der Altersklasse U12 im Spiel gegen Hannes Meyer (beide RW) den Siegerpokal. In der Altersklasse U18 konnte sich Luis Biederlack (RW) in zwe ...

Bei den Stadtjugendmeisterschaften, in diesem Jahr durchgeführt durch den GW Reckenfeld, holte Pia Schlautmann in der Altersklasse U12 im Spiel gegen Hannes Meyer (beide RW) den Siegerpokal. In der Altersklasse U18 konnte sich Luis Biederlack (RW) in zwei Sätzen gegen Luca Lewejohann (DJK) durchsetzen.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
12.10. Damen – und Herren – Cup zum Saisonende
Auch in diesem Jahr  spielen wir wieder zum Saisonende einen vereinsinternen  Damen - und Herrendoppel-Cup aus.  Das Turnier findet  am Samstag, 12. Oktober, ab 12 Uhr, statt. Nähere Infos dazu findet Ihr unter der Sparte "Turniere".   Anmeldungen ...

Auch in diesem Jahr  spielen wir wieder zum Saisonende einen vereinsinternen  Damen – und Herrendoppel-Cup aus.  Das Turnier findet  am Samstag, 12. Oktober, ab 12 Uhr, statt. Nähere Infos dazu findet Ihr unter der Sparte „Turniere“.   Anmeldungen bitte bis Sonntag, 6. Oktober,  bei Hermann Gottschling: hermanngottschling@t-online.de .  Zum anschließenden Abendessen freuen wir uns auch auf „Nicht-Turnierteilnehmer“, die sich bitte bei Marietta Sprakel: m.sprakel@gmx.de oder WhatsApp 0151 29124477 melden. Wir wollen an diesem Abend die Sommersaison noch einmal hochleben und mit Musik und netten Gesprächen ausklingen lassen. Wir freuen uns auf Eure Anmeldung und ein großes Teilnehmerfeld.

 

 

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Clubmeisterschaften 2019 – Terminänderung!
Hallo liebe Clubmitglieder, aufgrund der geringen Anmeldungen für unsere Clubmeisterschaften haben wir beschlossen, den Termin auf den 21.09. zu verschieben. Je nach Teilnehmerzahl kann es passieren, dass das Halbfinale / Finale am 22.09. ausgetra ...

Hallo liebe Clubmitglieder,

aufgrund der geringen Anmeldungen für unsere Clubmeisterschaften haben wir beschlossen, den Termin auf den 21.09. zu verschieben. Je nach Teilnehmerzahl kann es passieren, dass das Halbfinale / Finale am 22.09. ausgetragen werden muss. Am Platz hängen neue Listen aus, und zwar Herren / Herren 40 und Damen / Damen 40. Bitte tragt Euch bis spätestens Sonntag, 15.09., 19 Uhr, in die Listen ein oder sendet mir eine E-Mail unter: schlautmann.t@gmail.com.

Mit sportlichen Grüßen
Thorsten
MEHR LESEN WENIGER LESEN
Julian Mönning siegt mit Philipp Sprakel im Sparkasssen Herren-Doppel-Cup
Die Sieger im 13. Sparkassen-Herren -Doppel-Cup auf der Anlage des TC RW Greven wurden am Sonntag ermittelt. Turnierleiter Hermann Gottschling hatte die 15 Doppel nach den jeweiligen Leistungsklassen in 3 Gruppen eingeteilt. Dort  mussten sich die  Paar ...

Die Sieger im 13. Sparkassen-Herren -Doppel-Cup auf der Anlage des TC RW Greven wurden am Sonntag ermittelt. Turnierleiter Hermann Gottschling hatte die 15 Doppel nach den jeweiligen Leistungsklassen in 3 Gruppen eingeteilt. Dort  mussten sich die  Paarungen schnell einstellen auf Ball und Gegner, da in einem Entscheidungssatz bis 6 die Gewinner zu ermitteln wurden.  Hier zeigten sich schon spannende Spiele und mitunter packende Netzduelle.  Die Teilnehmer aus den 3 Grevener Tennisvereinen und aus Emsdetten vermochten alle zu überzeugen.  In der Gruppe C setzten sich  Ralf Wicharz/ Mirko Michel ( TC RW Greven ) vor Daniel Ickerott/Marcell Roth ( TC RW Greven ) durch.  Das Finale um den Sparkassencup bestritten die erfolgreichen Doppel der Gruppen A und B.  Hier konnten dann nach einem ausgeglichenen Match Julian Mönning und Philipp Sprakel ( TC GW Reckenfeld/TC RW Greven ) gegen Timo Schweifel und Reinhard Helmig ( beide TC RW Greven ) in einem langen Satz mit 9: 5 das Spiel für sich entscheiden.  Den 3. Platz belegte das Doppel Nico Helling/Elmar Wimber ( TC GW Reckenfeld/TC RW Greven ), die gegen Philipp Denecke/Clemens Freitag ( TC Emsdetten/DJK Greven ) die entscheidenden Akzente im letzten Spiel setzten  und damit knapp mit 6:5 als Sieger vom Platz gehen konnten.  Bei der anschließenden Siegerehrung und Preisverleihung hob Hermann Gottschling  die Qualität der Spiele und die Harmonie unter den Spielern hervor, die wieder einmal  Garant für dieses sportliche Highlight  auf der Tennisanlage des TC RW Greven waren.

 

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Cubmeisterschaften der Erwachsenen
Vom 13. - 15. September werden die Vorrundenspiele der diesjährigen Clubmeisterschaften ausgetragen. Eine Woche später, am Samstag den 21. September finden dann die Halbfinals und Endspiele statt. Anmeldungen sind noch bis 8. September möglich. Anmeldu ...

Vom 13. – 15. September werden die Vorrundenspiele der diesjährigen Clubmeisterschaften ausgetragen. Eine Woche später, am Samstag den 21. September finden dann die Halbfinals und Endspiele statt. Anmeldungen sind noch bis 8. September möglich. Anmeldungen bitte an Thorsten Schlautmann, Telefon: 01707778591 oder schlautmann.t@gmail.com  oder auch gerne am Aushang am Schwarzen Brett. Bitte jetzt schon vormerken: im Anschluß an die Clubmeisterschaften werden wir feiern.

 

MEHR LESEN WENIGER LESEN
13. Sparkassen Herren Doppel Cup 2019
Am kommenden Sonntag  (18. August) setzt der TC Rot-Weiß seine Sommerturnierserie mit dem Sparkassen Herren Doppel Cup fort.  Beginn des Traditionsturniers ist 10.45 Uhr.   30 Herren aus Grevener, Emsdettener und Saerbecker Vereinen haben sich angeme ...

Am kommenden Sonntag  (18. August) setzt der TC Rot-Weiß seine Sommerturnierserie mit dem Sparkassen Herren Doppel Cup fort.  Beginn des Traditionsturniers ist 10.45 Uhr.   30 Herren aus Grevener, Emsdettener und Saerbecker Vereinen haben sich angemeldet,  um den Wanderpokal auszuspielen. Die Zusammenstellung der Doppel erfolgt durch Hermann Gottschling,  in dessen Händen wie schon im Vorjahr die Turnierleitung liegt.  Um spannende Spiele auf der Anlage zu gewährleisten, werden die Doppel  in 2 Leistungsklassen antreten.  Nach der Siegerehrung findet beim gemeinsamen Abendessen die Analyse der Ergebnisse statt. Der Veranstalter hofft auf gutes Wetter und zahlreiche Zuschauer auf der Anlage.
 

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Maike Grabe und Tim Herding siegen beim 9. Wieschhörster Mixed Cup
Der TC RW  hatte mit dem Modehaus Wieschhörster zum 9. Wieschhörster Mixed Cup eingeladen und die Resonanz war riesig:  20 Doppelpaarungen bescherten dem Veranstalter ein Tennisfest. Über 8 Stunden flitzte der Tennisball bei herrlichem Sommerwetter ...

Der TC RW  hatte mit dem Modehaus Wieschhörster zum 9. Wieschhörster Mixed Cup eingeladen und die Resonanz war riesig:  20 Doppelpaarungen bescherten dem Veranstalter ein Tennisfest. Über 8 Stunden flitzte der Tennisball bei herrlichem Sommerwetter über die 6 Plätze.  „Das war heute wieder Tennissport vom Feinsten mit einer Superstimmung bei den Spielerinnen und Spielern und den vielen Zuschauern.  Wie bereits im Vorjahr war das  Turnier mit 20 Doppelpaarungen  aus den umliegenden Vereinen Emsdetten und Nordwalde und natürlich aus den Grevener Tennisvereinen DJK, GW Reckenfeld und dem Ausrichter TC RW schnell ausgebucht“ freuten sich Diana und Marc Wieschhörster und Turnierorganisator Elmar Wimber.  In der Vorrunde spielten die Paarungen  – aufgeteilt in 5 Gruppen  – gegeneinander , um dann die Halbfinalteilnehmer zu ermitteln. Hier konnte bereits erahnt werden, wer am Ende um den Pokal kämpfen wird.  In den Halbfinalspielen zeigten die Paarungen dann noch mal vollen Einsatz, um ins Finale einziehen zu können. Ein langer Satz bis 7 wurde ausgespielt und um 18:30 waren die Finalteilnehmer der Gruppen A-D ermittelt.  Um den Wanderpokal und die Siegprämie spielten auf Platz 1 vor einer großen  Zuschauerkulisse das Ehepaar Sabine und Christoph Kemper  aus Emsdetten gegen Maike Grabe und Tim Herding  aus Nordwalde. Beide Paarungen haben das erste Mal an diesem Turnier teilgenommen und konnten gleich ins Finale einziehen.  Nach einem packenden Spiel siegten Maike und Tim, die mit ihrer druckvollen Spielweise die Zuschauer immer wieder zu Applaus animierten.  Die Endspiele der Gruppen B-D und die Trostrunde hatten folgender Sieger:  Gruppe B: Desi und Stephan Maurer ( TC TW ) 7:4 gegen Nicole und Jochen Hillgärtner ( DJK ),  Gruppe C: Mary und Michael Preckeler ( TC Emsdetten ) 7:5 gegen Nicola und Ingo Leopold ( TC RW ),  Gruppe D: Christiane und Phillip Denecke ( TC RW ) 7:3 gegen Marleen und Christoph Albacht ( DJK ),  Trostrunde: Elke Pauly und Peter Borggreve ( TVE/TC RW )  7:2 gegen Heidi und Klaus Jennert ( TC RW ). Allen Finalpaarungen überreichten Diana und Marc Wieschhörster Siegprämien und Geschenke.  „ Sämtliche Spiele wurden sehr fair ausgetragen. Die engen Spiele und die langen Ballwechsel waren eine Werbung für das Mixed –Tennis. Die Harmonie und die tolle Stimmung während des ganzen Tages und anschließend beim gemeinsamen Abendessen im Clubhaus wecken schon  die Vorfreude auf das 10-jährige Jubiläumsturnier im nächsten Jahr,“ so Diana und Marc Wieschhörster und Elmar Wimber, die  sich bei allen Beteiligten für diesen schönen Tennistag bedankten.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
9. Wieschhörster Mixed-Cup am 11.08.
Die Tennisanlage des TC RW Greven wird am kommenden Sonntag wieder Schauplatz des traditionellen Wieschhörster Mixed Cups sein. 20 Doppelpaarungen haben sich innerhalb kürzester Zeit angemeldet, um an diesem Cup teilnehmen zu können. Die Sponsoren u ...
Die Tennisanlage des TC RW Greven wird am kommenden Sonntag wieder Schauplatz des traditionellen Wieschhörster Mixed Cups sein.
20 Doppelpaarungen haben sich innerhalb kürzester Zeit angemeldet, um an diesem Cup teilnehmen zu können. Die Sponsoren und Namensgeber des Turniers, Diana und Marc Wieschhörster, und Elmar Wimber als Turnierleiter freuen sich über die große Resonanz. „Das besondere Ambiente dieses Cups und die harmonische Stimmung unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus allen Grevener Vereinen, aus
Emsdetten und Nordwalde spornen uns immer wieder an, den Mixed Cup auszurichten. In dieser Form ist er schon als einmalig zu bezeichnen. Sportlich wird einiges geboten. Hat man früher noch die Ausrichtung von Mixed-Turnieren etwas belächelt, werden heute vereinsinterne Mixed-Turniere in vielen Clubs durchgeführt.
Auf diese Vorreiterrolle sind wir besonders stolz. Und wir sind optimistisch, dass wir im nächsten Jahr ein schönes 10-jähriges Jubiläum feiern können“, so die einhellige Aussage des 3-er Mixed Trios. Aber jetzt geht es erstmal am Sonntag beim 9. Cup um Satz,, Spiel, Sieg und gute Laune. 10:30 geht es auf der bestens vorbereiteten Anlage in der Kroner Heide los. Zuschauer sind bei freiem Eintritt herzlich willkommen.
MEHR LESEN WENIGER LESEN
Jana Ogrodowski und Maike Grabe holen Titel
Zum 10ten Mal lud am letzten Sonntag der Tennisclub Rot-Weiß Greven 1903 zum Volksbank Damen Doppel Cup Spielerinnen aus Greven, Emsdetten, Saerbeck und Nordwalde ein. Und Herr Andreas Hartmann, Vorstand der Bank ließ es sich dann auch nicht nehmen, bei ...
Zum 10ten Mal lud am letzten Sonntag der Tennisclub Rot-Weiß Greven 1903 zum Volksbank Damen Doppel Cup Spielerinnen aus Greven, Emsdetten, Saerbeck und Nordwalde ein. Und Herr Andreas Hartmann, Vorstand der Bank ließ es sich dann auch nicht nehmen, bei bestem Tenniswetter die Rekordanzahl von 36 Frauen auf der schönen Anlage persönlich zu begrüßen. Nachdem die Turniermodalitäten geklärt waren ging es pünktlich um 11:00 Uhr los, denn schließlich mussten insgesamt 36 Spiele bewältigt werden. Die zahlreichen Zuschauer ebenso wie die beteiligten Damen erlebten eine Vielzahl von spannenden und auch umkämpften Begegnungen. Insbesondere in den sich dann
herauskristallisierenden Spitzengruppen nach der Vorrunde wurde der Tennissport immer besser.
Lange Ballwechsel und spannende Netzaktionen nebst tollen Aufschlägen prägten zunehmend die
Hauptrunde. Durchsetzen konnte sich dann im Kampf um den Volksbank Pokal 2019 das Tennisduo Jana
Ogrodowski und Maike Grabe in engem Wettkampf mit den Paarungen Laura /Christiane Denecke und Vera Fledder/ Kathrin Lohmann. Kurios war am Ende, dass Jana O. und Maike G. den Pokal stolz in die Höhe strecken konnten, obwohl sie in der Endrunde gegen Vera F. und Kathrin L. nach einem wirklich tollen Match knapp mit 8:9 das Nachsehen hatten. Aber sie hatten gegen Laura und Christiane D. mit 9:1 deutlich
gewonnen, während Vera und Kathrin gegen diese beiden mit 3:9 wiederum relativ klar verloren hatten.
Die Gesamtanzahl der gewonnenen Spiele gab dann den Ausschlag für das Siegerpärchen Jana und Maike!
Auch in den anderen Gruppen wurden die 1. und 2ten Sieger in engen und spannenden Spielen ermittelt; am Ende des langen Turniertages wurde im schön geschmückten Clubheim beim italienischen Büfett noch über manche Spielsituationen lebhaft diskutiert. Wiedersehen macht Freude, darin waren sich alle
Teilnehmerinnen einig, auch die erfreulich hohe Anzahl von jungen Spielerinnen lässt den TC RW
hoffen, dass das Turnier weiterhin eine wichtige Rolle im Tennissommer der Stadt Greven spielen wird.
MEHR LESEN WENIGER LESEN
Start der Doppelturniere Sommer 2019
Der diesjährige Sommer-Tennisturnierreigen des  TC Rot-Weiß Greven beginnt mit dem Volksbank Damen Doppel Event am kommenden Sonntag um 10:30 Uhr. Zum 10.ten Mal lädt der Traditionstennisclub Rot-Weiß Greven 1903 die regionale weibliche Tennisszene z ...

Der diesjährige Sommer-Tennisturnierreigen des  TC Rot-Weiß Greven beginnt mit dem Volksbank Damen Doppel Event am kommenden Sonntag um 10:30 Uhr. Zum 10.ten Mal lädt der Traditionstennisclub Rot-Weiß Greven 1903 die regionale weibliche Tennisszene zum Kräftemessen an die Kroner Heide ein. Die Rekordanmeldung von 20 Doppelpaarungen verspricht heiße Matches bei hoffentlich sommerlichen Temperaturen. Volksbank Chef Andreas Hartmann wird neben den Vorsitzenden des TC Rot-Weiß Elmar Wimber und Heidi Jennert die Teilnehmerinnen um 10:45 Uhr begrüßen. Pünktlich um 11:00 Uhr werden die ersten Vorrundenspiele beginnen. Die Turnierleitung liegt in den erfahrenen Händen von Stephan Maurer und Siggi Kemper. Tennisinteressierte Gäste sind herzlich willkommen.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Viel Spaß trotz der Hitze beim Camp von Bof5
Auch in diesem Jahr nutzten wieder zehn Mädchen und Jungen im Alter von 10-13 Jahren die Sommerferien, um ihr Tennisspiel zu verbessern. Eine Woche lang trotzten die Jugendlichen mit vielen Trinkpausen unter Schatten spendenden Sonnenschirmen der großen ...
Auch in diesem Jahr nutzten wieder zehn Mädchen und Jungen im Alter von 10-13 Jahren die Sommerferien, um ihr Tennisspiel zu verbessern. Eine Woche lang trotzten die Jugendlichen mit vielen Trinkpausen unter Schatten spendenden Sonnenschirmen der großen Hitze. Mit viel Spaß waren sie bei der Sache und setzten unter der Anleitung des Trainerteams der Tennisakademie Best of Five Technik und Koordination auf dem Platz um. Im Anschluß an ein kleines Tennisturnier gab es am letzten Tag Teilnehmerurkunden, kleine Preise und als Anerkennung einen Eisgutschein des TC Rot-Weiß Greven.

 

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Damen 55 scheitern im Aufstiegsspiel
Im Aufstiegsspiel der Damen 55 um den Einzug in die Verbandsliga mussten die Rot-Weiß- Damen am Sonntag eine 1:5 Niederlage gegen den Werner TC hinnehmen. Angetreten ohne ihre Nummer 1 waren die aufgerückten Spielerinnen Eva Overhageböck und Sabine Rin ...

Im Aufstiegsspiel der Damen 55 um den Einzug in die Verbandsliga mussten die Rot-Weiß- Damen am Sonntag eine 1:5 Niederlage gegen den Werner TC hinnehmen. Angetreten ohne ihre Nummer 1 waren die aufgerückten Spielerinnen Eva Overhageböck und Sabine Rink ohne Siegchance. Heidi Jennert ließ ihrer Gegnerin keine Chance und gewann glatt in zwei Sätzen. Renate Hannemann hatte den Punktausgleich in den Einzeln auf dem Schläger. Gewann den ersten Satz im Tie-Break, musste sich dann aber nach gutem Spiel und langem Kampf nach über zwei Stunden sowohl im Tie-Break des zweiten Satzes als auch im Match-Tie-Break geschlagen geben. Das erste Doppel, Overhageböck/Karin Nolte ging glatt an die Gegnerinnen. Das zweite Doppel, Rink/Jennert, machte es nach verlorenem 1. Satz und Rückstand von 2:5 im Zweiten noch mal spannend, verloren diesen dann aber doch im Tie-Break, und so werden die Damen 55 auch in der nächsten Saison wieder in der Münsterlandliga antreten.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Herren 60 gewinnen Ortsderby gegen GW Reckenfeld
Das Ortsderby gegen Grün-Weiß Reckenfeld verlief erfreulich souverän und ging ohne Satzverlust 6:0 aus. Erwähnenswert ist die enorme Energieleistung , die Harald Schramm in seinem Einzel nach einem 0:4 Rückstand im zweiten Satz aufbrachte, um letzten ...

Das Ortsderby gegen Grün-Weiß Reckenfeld verlief erfreulich souverän und ging ohne Satzverlust 6:0 aus. Erwähnenswert ist die enorme Energieleistung , die Harald Schramm in seinem Einzel nach einem 0:4 Rückstand im zweiten Satz aufbrachte, um letztendlich auch diesen Satz mit einem 7:5 für den TC Rot-Weiß zu entscheiden. Im nächsten Jahr greift die Mannschaft um Spielführer Uli Hannemann dann in der Bezirksklasse an.

 

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Herren 50 II chancenlos gegen SV Dickenberg
Beim letzten Saisonspiel war die Mannschaft vom SV Dickenberg an der Kroner Heide zu Gast. Die stark ersatzgeschwächten Grevener kassierten gegen das Gastteam, das in Bestbesetzung antrat und dessen  Aufstieg in die Bezirksklasse schon vor diesem Spielt ...

Beim letzten Saisonspiel war die Mannschaft vom SV Dickenberg an der Kroner Heide zu Gast. Die stark ersatzgeschwächten Grevener kassierten gegen das Gastteam, das in Bestbesetzung antrat und dessen  Aufstieg in die Bezirksklasse schon vor diesem Spieltag feststand,  eine herbe 0:6 Niederlage. Siggi Kemper, Ulrich Hegemann, Ralf Wicharz und Uwe Kihm mussten sich sowohl in den Einzeln als auch in den Doppeln, trotz guter kämpferischer Leistung der spielerischen Übermacht der Gäste geschlagen geben. Das Saisonziel Klassenerhalt wurde trotz dieser Niederlage aber erreicht, so dass die Rotweißen auch in der nächsten Saison wieder in der Kreisliga aufschlagen werden.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Damen 40 sichern sich den 3. Tabellenplatz
Die Damen 40 trafen am letzten Spieltag auf den SC Füchtorf . Mit einem verdienten 3:3 Unentschieden beenden die Damen mit einem guten 3. Tabellenplatz die Freiluftsaison in der Bezirksklasse. Die an Position 1 spielende Nicole Hillgärtner siegte in gew ...

Die Damen 40 trafen am letzten Spieltag auf den SC Füchtorf . Mit einem verdienten 3:3 Unentschieden beenden die Damen mit einem guten 3. Tabellenplatz die Freiluftsaison in der Bezirksklasse. Die an Position 1 spielende Nicole Hillgärtner siegte in gewohnter Form 6:3/6:1. Immer wieder setzte sie ihre Gegnerin mit klug gespielten  Bällen unter Druck. Monika Ahlert hatte es ebenfalls mit einer  sehr starken Gegnerin zu tun. Nachdem sie den 1. Satz 2:6 abgegeben hatte, fand sie im 2. Satz deutlich besser ins Spiel. Sie beschäftigte ihre Gegnerin immer besser mit langen Bällen und Stopps, musste sich jedoch am Ende mit 5:7 geschlagen geben. Lisa Gringel machte mit ihrer Gegnerin kurzen Prozess. und ging mit 6:0/6:2 als Siegerin vom Platz. Tanja Bez leistete heftig Gegenwehr, musste sich jedoch am Ende nach zwei Sätzen geschlagen geben.. Somit ergab sich nach den Einzeln ein Punktestand von 2:2. Die anschließenden Doppel mussten die Entscheidung bringen. Susanne Bochnia spielte mit ihrer langjährigen Doppelpartnerin Christiane Denecke und gewann 6:2/6:3. Das 2. Doppel Bez/Sylvia Middel ging in einem hochspannenden Match an die Gastgeber aus Füchtorf 4:6/7:5/10:3.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Damen 55 mit einem 3:3 zum Gruppensieg in der MSL -Liga
Am 29.06. mussten die Damen 55  im letzten Gruppenspiel beim Hünenburger Tennisclub antreten. Die an Nummer 1 spielende Desiree Maurer konnte nach Satzverlust im ersten Satz (4:6)  und einem nie gefährdeten Satzgewinn im zweiten Satz (6:0) den Match-T ...

Am 29.06. mussten die Damen 55  im letzten Gruppenspiel beim Hünenburger Tennisclub antreten. Die an Nummer 1 spielende Desiree Maurer konnte nach Satzverlust im ersten Satz (4:6)  und einem nie gefährdeten Satzgewinn im zweiten Satz (6:0) den Match-Tiebreak mit 10:8 für sich entscheiden. Auch Eva Overhageböck machte es spannend. Nachdem sie den ersten Satz mit 6:4 gewann, kam sie im zweiten Satz aus ihrem Rhythmus und verlor 0:6. Im Match-Tiebreak fand sie wieder zu ihrem Spiel und siegte mit 10:8. Sabine Rink gewann -auch bedingt durch ihre immer wieder eingestreuten Stoppbälle- ihr Match mit 6:4, 6:4. Renate Hannemann musste sich nach langen, kräftezehrenden  Ballwechseln mit 5:7, 5:7 geschlagen geben. Die Doppel Maurer/Nolte (6:4, 4:6,10:6) und Hannemann/Wismann (6:3,7:5) konnten ihre Gegnerinnen nicht besiegen, so dass  die Grevenerinnen mit einem 3:3 die Heimreise antraten. Am 07.07. kommt es im Aufstiegsspiel gegen den Werner TC jetzt zum Showdown um den Einzug in die Verbandsliga.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Herren 40 verlieren gegen BSV Roxel
Am Samstag war die Herren 40 Mannschaft zu Gast beim BSV Roxel. Da kurzfristig zwei Spielerausfälle zu kompensieren waren, mussten alle Spieler sowohl im Einzel als auch im Doppel antreten. Uwe Bussmeier musste sich 1:6, 1:6 geschlagen geben. Ralf Beekma ...

Am Samstag war die Herren 40 Mannschaft zu Gast beim BSV Roxel. Da kurzfristig zwei Spielerausfälle zu kompensieren waren, mussten alle Spieler sowohl im Einzel als auch im Doppel antreten. Uwe Bussmeier musste sich 1:6, 1:6 geschlagen geben. Ralf Beekmans verlor den ersten Satz mit 2:6, kämpfte im zweiten Satz energisch, so dass sein Gegner  Nerven zeigte. Letztendlich musste er jedoch auch diesen Satz mit 4:6 abgeben. Peter Benken verlor sein Match in zwei Sätzen klar mit 0:6 und 2:6. Spielführer Klaus Öchsner lag im ersten Satz schon 0:3 zurück, konnte sich dann jedoch besser auf das Spiel seines Gegners einstellen und nach intensivem Kampf ging der erste Satz im Tiebreak an Öchsner. Auch den zweiten Satz konnte Öchsner dann mit 6:2 für sich entscheiden. In den Doppeln konnten Öchsner /Beekmans mit 6:4, 6:3 punkten ; das zweite Doppel Bussmeier/Benken verlor 4:6, 4:6, so dass am Ende der BSV Roxel den Spieltag mit 4:2 gewann.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Herren 60 sichern sich vorzeitig den Aufstieg in die Bezirksklasse
Schon im vorletzen Gruppenspiel sicherte sich das Team Herren 60 durch einen Kantersieg  gegen TV Kattenvenne den Aufstieg in die Bezirksklasse. Souverän gewannen Ulrich Hannemann (6:1, 7:6), Hermann Gottschling (6:2, 6:0), Hannspeter Ludwig (6:2. 6:2) ...

Schon im vorletzen Gruppenspiel sicherte sich das Team Herren 60 durch einen Kantersieg  gegen TV Kattenvenne den Aufstieg in die Bezirksklasse. Souverän gewannen Ulrich Hannemann (6:1, 7:6), Hermann Gottschling (6:2, 6:0), Hannspeter Ludwig (6:2. 6:2) und Paul Wismann (6:0, 6:3) ihre Einzel. Auch die Doppel dominierten die Rot-Weissen. Hannemann/Schramm (6:1,6:1) und Ludwig/Wismann (6:2,6:1) ließen ihren Gegner keine Chance, so dass der hochverdiente 6:0 Sieg bei hochsommerlichen Temperaturen gefeiert werden konnte.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
1. Niederlage für die Damen 40
Leider konnten die Damen 40 ihre Siegesserie der vergangenen vier Spieltage nicht fortsetzen. Die Mannschaft begrüßte bei tropischen Temperaturen den Tabellenzweiten vom TV Emsdetten. Allein drei Einzel mussten im Match Tiebreak entschieden werden. Susa ...

Leider konnten die Damen 40 ihre Siegesserie der vergangenen vier Spieltage nicht fortsetzen. Die Mannschaft begrüßte bei tropischen Temperaturen den Tabellenzweiten vom TV Emsdetten. Allein drei Einzel mussten im Match Tiebreak entschieden werden. Susanna Bochnia hatte es mit einer sehr routinierten Linkshändlerin zu tun. Nachdem sie den 1. Satz 3:6 abgegeben hatte, kämpfte sie sich immer besser ins Match und gewann den 2. Satz klar 6:2. Nun musste der Match Tiebreak die Entscheidung bringen. Hier behielt sie die Nerven und spielte konzentriert Punkt für Punkt. Mit 10:6 ging sie verdient als Siegerin vom Platz. Auch Nicole Hillgärtner gab alles. Den Zuschauern wurde ein spannendes Match geboten. Nachdem Hillgärtner den 1. Satz unglücklich im Tiebreak verloren hatte, zeigte sie im 2. Satz ihr ganzes Können. Mit viel Laufarbeit und langen druckvollen Bällen ließ sie ihrer Gegnerin nicht den Hauch einer Chance und punktete 6:0. Den entscheidenden Match Tiebreak konnte sie leider nicht für sich verbuchen. Dieser ging mit 11:9 an ihre Gegnerin. Christiane Denecke verlor ebenfalls in drei Sätzen 4:6/6:4/11:13. Auch Sylvia Middel musste sich nach gutem Spiel 3:6/3:6 geschlagen geben. Somit ergab sich nach den Einzeln ein Punktestand aus Grevener Sicht von 1:3. Rein rechnerisch war ein Untentschieden noch drin. Monika Ahlert/Denecke gewannen 6:2/6:4 und Hillgärtner/Middel unterlagen 2:6/6:0/7:10. Jetzt steht für die Rot-Weißen Damen nächstes Wochenende nur noch eine Begegnung gegen Füchtorf auf dem Spielplan.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Junioren U 15 gewinnen Grevener Tennis-Derby
Bei besten äußeren Bedingungen trafen am Freitag (28.6.) unsere  U15-Junioren beim innerstädtischen Derby auf die Mannschaft des TC Grün-Weiß Reckenfeld. Im ersten Einzel zeigte Jakov Zaderman gegen Anton Cramer eine sehr konzentrierte und konstante ...
Bei besten äußeren Bedingungen trafen am Freitag (28.6.) unsere  U15-Junioren beim innerstädtischen Derby auf die Mannschaft des TC Grün-Weiß Reckenfeld. Im ersten Einzel zeigte Jakov Zaderman gegen Anton Cramer eine sehr konzentrierte und konstante Leistung und ließ seinem Kontrahenten beim 6:1 und 6:0 keine Chance. Das zweite Einzel bestritten Felix Hillgärtner gegen Johann Cramer. Nach einem nahezu perfekten Auftritt von Felix Hillgärtner im ersten Satz kam Johann Cramer im zweiten Satz deutlich besser ins Spiel und konnte den Spielausgang spannender gestalten. Dennoch mußte er sich nach über einer Stunde Kampf auf der heißen Asche dem präziseren Spiel und den härteren Aufschlägen seines Gegners beugen und sich mit 6:1 und 6.3 geschlagen geben. Die Entscheidung des Spieltages fiel dann im Doppel. Reckenfeld brachte mit Bennett van den Berg und Hannes Küpperfahrenberg zwei frische Spieler, die mit aller Kraft versuchten, das Ruder noch herum zu reißen. Doch die beiden Rot-Weißen, Jakov Zadermann und Philip Spuling, spielten als routiniertes Doppel ihre Erfahrung voll aus und konnten auch diese Begegnung klar mit 6:1 und 6:0 für sich entscheiden. Hervorzuheben bleibt die tolle Atmosphäre, die während des gesamten Spieltages bei den Spielern und ihren Anhängern herrschte – so macht Tennis und insbesondere ein Derby zwischen zwei befreundeten Mannschaften besonders viel Spaß!!!
MEHR LESEN WENIGER LESEN
Unsere Sommerturniere im August
Ab sofort kann man sich wieder für unsere beliebten Sommerturniere, den Volksbank Damen Doppel Cup, den Wieschhörster Mixed Doppel Cup und den Sparkassen Herren Doppel Cup,  anmelden. Nähere Infos findet Ihr unter der Rubrik "Turniere". ...

Ab sofort kann man sich wieder für unsere beliebten Sommerturniere, den Volksbank Damen Doppel Cup, den Wieschhörster Mixed Doppel Cup und den Sparkassen Herren Doppel Cup,  anmelden. Nähere Infos findet Ihr unter der Rubrik „Turniere“.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Lenny Averbeck bei den Westfalenmeisterschaften
Lenny Averbeck hatte bei seinem ersten Einsatz bei den Westfalenmeisterschaften, Altersklasse U 10  gleich mit Theo Liebich einen gesetzten Spieler erwischt, dem er 5:7, 3:6 unterlag. Doch in der Nebenrunde war er dann nicht mehr zu stoppen. Vier Siege h ...

Lenny Averbeck hatte bei seinem ersten Einsatz bei den Westfalenmeisterschaften, Altersklasse U 10  gleich mit Theo Liebich einen gesetzten Spieler erwischt, dem er 5:7, 3:6 unterlag. Doch in der Nebenrunde war er dann nicht mehr zu stoppen. Vier Siege hatte er am Ende souverän erkämpft und präsentiert stolz den Siegerpokal.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Vier Match-Tiebreaks sichern den Sieg
Die Damen 55 Mannschaft holte sich einen hart erkämpften und verdienten Sieg gegen die Mannschaft von DJK Ibbenbüren. Nach der Niederlage von Eva Overhageböck, die erst im zweiten Satz in ihr Spiel fand (3:6, 5:7), gab auch Heidi Jennert nach 7:6 und 4 ...

Die Damen 55 Mannschaft holte sich einen hart erkämpften und verdienten Sieg gegen die Mannschaft von DJK Ibbenbüren. Nach der Niederlage von Eva Overhageböck, die erst im zweiten Satz in ihr Spiel fand (3:6, 5:7), gab auch Heidi Jennert nach 7:6 und 4:6 ihr Spiel im Match-Tiebreak ab. Desiree Maurer ließ ihrer Gegnerin im ersten Satz mit 6:0 keine Chance und holte auch den zweiten Satz mit geduldigem, konzentriertem Spiel 6:4. Den Punkt zum 2:2 in den Einzeln erkämpfte sich Sabine Rink nach schwierigem Einstand (4:6) mit großartiger Laufleistung mit 6:1 im zweiten und 10:6 im Match-Tiebreak. Den dritten Punkt holte sich nach Rückstand von 2:5 das Doppel Rink/Overhageböck mit 7:5, 3:6 und wiederum im Match-tiebreak 10:7. Das zweite Doppel Maurer/Renate Hannemann gewann den ersten Satz 7:6, gab den zweiten ab, bissen sich aber im Match-Tiebreak zu einem grandiosen Sieg durch.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Tabellenplatz Nr. 1 für die Damen 40
Der  4. Sieg  in Folge, die Damen 40 gewinnen ihre Partie gegen den Tabellenersten TC Mauritz. Nicole Hillgärtner kämpfte wie gewohnt mit guter Beinarbeit und taktisch klugen Bällen, musste sich aber am Ende 2:6/6:7 geschlagen geben. Monika Ahlert ha ...

Der  4. Sieg  in Folge, die Damen 40 gewinnen ihre Partie gegen den Tabellenersten TC Mauritz. Nicole Hillgärtner kämpfte wie gewohnt mit guter Beinarbeit und taktisch klugen Bällen, musste sich aber am Ende 2:6/6:7 geschlagen geben. Monika Ahlert hatte es ebenfalls mit einer sehr starken Gegnerin zu tun. Sie setzte ihre Gegnerin mit langen druckvollen Bällen immer wieder unter Druck und glänzte mit sehr guter Laufleistung. Mit 6:4/6:2 ging sie verdient als Siegerin vom Platz. Lisa Gringel zeigte Nervenstärke und gewann im Matchtiebreak 10:4. Nachdem der 1. Satz an ihr vorbeigegangen war, kam sie immer besser ins Spiel und konnte den zweiten 6:4 für sich verbuchen. Nach einem 1:1 Satzausgleich bewies sie Nervenstärke und lieferte ebenfalls einen Punkt für ihr Team. Auch Tanja Bez zeigte eine sehr gute Leistung. Trotz heftiger Gegenwehr unterlag sie 4:6/4:6. Somit ergab sich nach den Einzeln ein Punktestand von 2:2 Unentschieden. Für den Tagessieg mussten nun beide Doppel gewonnen werden. Keine leichte Aufgabe für die Grevenerinnen. Doch beide Doppel gingen im Matchtiebreak an die Rot-Weißen Damen. Ahlert/Christiane Denecke punkteten 4:6/7:6/10:5 und Hillgärtner/Natascha van den Berg 2:6/6:3/10:5. Nun stehen noch zwei Begegnungen auf dem Spielplan. Man darf sehr gespannt sein, ob sich die Siegesserie weiter fortsetzt.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Herren 50.1 – Es wird eng….
Im dritten Jahr hintereinander spielen die Herren 50.1  in der anspruchsvollen Verbandsligagruppe. Trotz deutlicher Verstärkung zu Anfang der Saison durch Oliver Schubert und Reiner Dettloff scheint der Abstieg in die Münsterlandliga dieses Jahr unausw ...

Im dritten Jahr hintereinander spielen die Herren 50.1  in der anspruchsvollen Verbandsligagruppe. Trotz deutlicher Verstärkung zu Anfang der Saison durch Oliver Schubert und Reiner Dettloff scheint der Abstieg in die Münsterlandliga dieses Jahr unausweichlich.  Am Sonntag ging das vorletzte Saisonmatch mit 2:7 gegen die starke Mannschaft von Münster-Hünenburg verloren. Reiner Dettloff, der bisher alle seine vier Einzelspiele gewinnen konnte, spielte den einzigen Einzelsiegpunkt ein. Zusammen mit Stephan Maurer punktete er auch im Doppel. In den fünf anderen Einzeln gingen die Hünenburger als Sieger vom Platz, die zudem noch zwei Doppel gewannen. Die dieses Jahr ausgesprochen stark besetzte Verbandsliga fordert ihren Tribut von den Grevenern, die mit gemischten Gefühlen in 14 Tagen ins nördliche Sauerland nach Menden fahren. Damit rein rechnerisch noch ein Funke Hoffnung bleibt, muss auf jeden Fall ein Sieg her.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Der nächste Sieg sichert den Aufstieg der Herren 60
Die neu gegründete Herren 60Mannschaft startete gestern in Bestbesetzung: Uli Hannemann, Hermann Gottschling, Bernd Overhageböck und Harald Schramm gewannen ihre Einzel souverän, so dass es nach den Einzeln bereits 4:0 stand und der Sieg somit auch fes ...

Die neu gegründete Herren 60Mannschaft startete gestern in Bestbesetzung: Uli Hannemann, Hermann Gottschling, Bernd Overhageböck und Harald Schramm gewannen ihre Einzel souverän, so dass es nach den Einzeln bereits 4:0 stand und der Sieg somit auch feststand. Die Doppel Uli Hannemann/Hannspeter Ludwig und Hermann Gottschling/Bernd Overhageböck gewann ebenfalls deutlich, so dass es am Ende 6:0 hieß. Jetzt fehlt nur noch ein Sieg aus den verbleibenden 2 Spielen um den Aufstieg in die Bezirksklasse sicherzustellen.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Glatter 6:0 Erfolg für die Herrenmannschaft
Die Herrenmannschaft siegte ebenfalls sehr souverän mit 6:0 gegen die DJK SV Mauritz. Das deutliche Ergebnis spiegelte sich auch in den Einzeln von Felix Hensmann, Mirco Michels und Jonas Hensmann wieder. Lutz Gringel machte es mit 7:5 und 7:5 spannend, ...

Die Herrenmannschaft siegte ebenfalls sehr souverän mit 6:0 gegen die DJK SV Mauritz. Das deutliche Ergebnis spiegelte sich auch in den Einzeln von Felix Hensmann, Mirco Michels und Jonas Hensmann wieder. Lutz Gringel machte es mit 7:5 und 7:5 spannend, allerdings war der Gesamtsieg nach den Einzeln somit in trockenen Tüchern. Die Doppel spielten die Rote-Weißen dann rountiniert nach Hause.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Damen 55 punkten erneut
Auch die Damen 55 setzten ihre Erfolgsserie fort. Der TC Drensteinfurt wurde mit einem deutlichem 4:2 Sieg verabschiedet. Desiree Maurer, Eva Overhageböck und Marion Wismann gewannen ihre Einzel deutlich. Nur Renate Hannemann musste ihr Match nach hart u ...

Auch die Damen 55 setzten ihre Erfolgsserie fort. Der TC Drensteinfurt wurde mit einem deutlichem 4:2 Sieg verabschiedet. Desiree Maurer, Eva Overhageböck und Marion Wismann gewannen ihre Einzel deutlich. Nur Renate Hannemann musste ihr Match nach hart umkämpften Sätzen abgeben. Auch im Doppel ließen die Damen nichts anbrennen und gewannen das erste Doppel und somit den Gesamtsieg für diesen Spieltag.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Dritter Sieg in Folge für Damen 40
Mit einem 4:2 Sieg trennten sich die Grevenerinnen von ihren Gästen vom TCT Rheine. Nicole Hillgärtner spielte taktisch klug und setzte sich mit ihrem gewohnt drückvollen Spiel 6:3 6:1 durch. Monika Ahlert machte ebenfalls beim 6:0 6:2 kurzen Prozess m ...

Mit einem 4:2 Sieg trennten sich die Grevenerinnen von ihren Gästen vom TCT Rheine. Nicole Hillgärtner spielte taktisch klug und setzte sich mit ihrem gewohnt drückvollen Spiel 6:3 6:1 durch. Monika Ahlert machte ebenfalls beim 6:0 6:2 kurzen Prozess mit ihrer Gegnerin. Natascha van den Berg kämpfte sich nach einem verlorenen 1. Satz im zweiten Satz heran, musste sich aber dennoch trotz heftiger Gegenwehr 5:7 geschlagen geben. Auch Sylvia Middel unterlag ihrer Gegnerin in zwei Sätzen 0:6 2:6. Somit ergab sich nach den Einzeln ein Punktestand von 2:2 Unentschieden. Beide Doppel mussten für den Tagessieg gewonnen werden. Und tatsächlich punkteten beide Paarungen souverän in jeweils 2 Sätzen. Ahlert/Christiane Denecke 6:2 6:2 und Hillgärtner/Van den Berg 6:1 6:1.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Juniorinnen U 18 fahren deutlichen Sieg ein
Das Tennis-Wochenende des TC RW Greven begann bereits am Freitag in Dreierwalde. Die Juniorinnen U 18 durften gegen den SV Brukteria Dreierwalde antreten. Charlotte Ahlert startete mit 2:6 in das Match konnte aber Satz zwei und drei gewinnen. Das zweite E ...

Das Tennis-Wochenende des TC RW Greven begann bereits am Freitag in Dreierwalde. Die Juniorinnen U 18 durften gegen den SV Brukteria Dreierwalde antreten. Charlotte Ahlert startete mit 2:6 in das Match konnte aber Satz zwei und drei gewinnen. Das zweite Einzel gewann Leonie Michel deutlich mit 6:0 und 6:0. Das Doppel spielte dann die Paarung Rosalie Helling / Leonie Michel sicher mit 6:3 und 6:2 nach Hause.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Doppel sichern Sieg der Herren 50.2
Im zweiten Heimspiel trafen die Herren 50.2 auf die Mannschaft von TSC RW Mettingen. Nach den Einzeln Stand es unentschieden 2:2. Ingo Leopold hatte seinen Gegner jederzeit unter Kontrolle und siegte souverän 6:1 und 6:2. Ein wieder mal umkämpftes Einze ...

Im zweiten Heimspiel trafen die Herren 50.2 auf die Mannschaft von TSC RW Mettingen. Nach den Einzeln Stand es unentschieden 2:2. Ingo Leopold hatte seinen Gegner jederzeit unter Kontrolle und siegte souverän 6:1 und 6:2. Ein wieder mal umkämpftes Einzel lieferte sich Reinhard Helmig mit seinem Gegenspieler. Mit 4.6, 7:6 und 6:10 im Matchtiebreak musste er sich leider geschlagen geben. Siggi Kemper kam mit dem drucklosen Spiel seines Gegners diesmal nicht zurecht und musste sein Einzel auch verloren geben. In seinem ersten Meisterschaftseinzel merkte man Ralf Wicharz zunächst seine Nervosität an. Er legte diese aber von Spiel zu Spiel ab und gewann letztendlich klar mit 6.4 und 6:2. Das zweite Doppel spielten dann Helmig und Wicharz. Auch durch die gute Trainingsarbeit bedingt harmonierten die Beiden von Beginn an und ließen ihren Gegnern beim 6:4 und 6:2 keine Chance. Schwerer taten sich da zunächst Leopold und Kemper im ersten Doppel, weshalb auch der erste Satz 3:6 verloren wurde. Die beiden stellten sich aber immer besser auf ihre Gegner ein und konnten den zweiten Satz mit 6:2 gewinnen, so dass der Matchtiebreak entscheiden musste.  Hier gelang Kemper ein sehenswerter Passierball zum 9:8. Leopold konnte dann mit eigenem Aufschlag den Siegpunkt zum 10:8 beisteuern. Damit war der Heimsieg zur Freude des gesamten Teams perfekt.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Niederlage der Herren 40
Bei den Herren 40 lief es leider nicht ganz so rund. So musste die Mannschaft um Klaus Öchsner am dritten Spieltag Punkte und Federn beim TC St. Mauritz lassen. In der ersten Spielrunde traten Thorsten Schlautmann und Peter Benken an. Peter Benken verlor ...

Bei den Herren 40 lief es leider nicht ganz so rund. So musste die Mannschaft um Klaus Öchsner am dritten Spieltag Punkte und Federn beim TC St. Mauritz lassen. In der ersten Spielrunde traten Thorsten Schlautmann und Peter Benken an. Peter Benken verlor nach intensiven Spiel 6:0 und 6:2. Thorsten Schlautmann an Nummer 2 verlor den ersten Satz mit 6 : 3. Nun entwickelte sich im zweiten Satz ein intensiver Schlagabtausch, Schlautmann fand besser ins Spiel und hatte bei 5:4 Führung Satzbälle. Die Satzbälle konnte sein Gegner mit zwei Netzrollern und einem Linienball abwehren. Der Satz ging bis zum Tiebreak hin und her. Im Tiebreak konnte sich Thorsten’s Gegner dann letztlich doch durchsetzen. Eine sehr unglückliche Niederlage für Thorsten. In der zweiten Runde traten Klaus Öchsner und Ansgar Heilker. Ansgar ging leicht angeschlagen ins Spiel und mußte sich letztlich 6:2 und 6: 1 geschlagen geben. Klaus Öchsner setzte sich nach intensivem Spiel  mit 6: 3 und 6: 2 durch.  Mit dem Rückstand ging es in die Doppel.  Im zweiten Doppel haben dann Ansgar Heilker/Bernd Strohscheidt mit 6: 2 und 6: 2 verloren, Klaus Öchsner und Thorsten Schlautmann setzten sich im ersten Doppel mit 6: 2, 4: 6 und 6: 10 (Matchtiebreak) durch.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
6:3 Sieg für die Herren 30. 1
Die Herren 30.1  konnten sich am vergangenen Sonntag gegen den DJK Coesfeld ihre ersten Punkte in der Münsterlandliga sichern. Jonas Tiedemann (6:3 6:2) und Henning Gottschling (6:0 6:1) hatten mit ihren Gegnern wenig Mühe und konnten ihre Einzel gewin ...

Die Herren 30.1  konnten sich am vergangenen Sonntag gegen den DJK Coesfeld ihre ersten Punkte in der Münsterlandliga sichern. Jonas Tiedemann (6:3 6:2) und Henning Gottschling (6:0 6:1) hatten mit ihren Gegnern wenig Mühe und konnten ihre Einzel gewinnen. Bernd Hensmann (3:6 1:6) und Philipp Sprakel (0:6 1:6) hatten an diesem Tag nicht ihre Bestform, so dass die Einzel an Position 3 und 5 an die Coesfelder gingen. Trotz leichter Verletzung konnte sich auch Timo Schweifel an Position 4 in einem packenden Match mit 7:6, 6:3 gegen seinen Gegner durchsetzen. Christoph Brautlecht spielte letztlich seine ganze Erfahrung aus und gewann sein Einzel an Position 6 mit 6:3 und 6:3 zum zwischenzeitlichen Stand von 4:2 für Greven. Somit musste noch eins von drei Doppeln zum Gesamtsieg für Greven gewonnen werden. Tiedemann/Gottschling (6:0, 6:1) konnten letztlich ebenso gewinnen, wie Hensmann/Schweifel (6:3, 3:6, 10:7). Somit konnte am Ende ein verdienter 6:3 Erfolg für die Grevener verbucht werden.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
erstes Spiel der Damen 55 – erster Sieg
Die Damen 55 sorgten mit einem souveränen 5:1 Sieg gegen den TC Blau-Weiß Oeding für einen guten Ligastart. Heidi Jennert fand im 1. Satz nicht so recht ins Spiel, den sie verlor 3:6 verlor. Mit  6:3 gewann sie dann aber den zweiten Satz und den dann ...

Die Damen 55 sorgten mit einem souveränen 5:1 Sieg gegen den TC Blau-Weiß Oeding für einen guten Ligastart. Heidi Jennert fand im 1. Satz nicht so recht ins Spiel, den sie verlor 3:6 verlor. Mit  6:3 gewann sie dann aber den zweiten Satz und den dann anschließenden Matchtiebreak mit 10:8 . Eva Overhageböck gewann den ersten Satz souverän mit 6:2. Dann musste ihre Gegnerin wegen Kreislaufproblemen aufgeben. Desiree Maurer hat mit viel Einsatz den 1. Satz mit 7:5 gewonnen. Im 2. Satz lief es besser, sie hat ihn mit 6:3 beendet. Sabine Rink fand nie richtig in ihr Spiel. Sie hatte eine schwierige Gegnerin und verlor mit 2:6 und 4:6. Eva und Desiree konnten im Doppel den ersten Satz glatt mit 6:1 gewinnen. Im 2. Satz wurde es noch einmal spannend und eng, sie gaben leider den Satz im Tiebreak ab. Den Matchtiebreak konnten sie dann wieder für sich entscheiden mit 10:7. Heidi Jennert und Dorothee Neuhoff gewannen den 1. Satz mit 6:4. Im 2. Satz musste die Gegenerin leider wegen muskulärer Probleme beim Stand von 1:0 aufgeben

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Zweiter Sieg der Damen 40
Die Damen 40 holte ihren zweiten Sieg in der laufenden Saison gegen DJK Amelsbüren. Nachdem Nicole Hillgärtner im 1. Satz nicht zu ihrem gewohnt druckvollen Spiel gefunden hatte, dominierte sie im 2. Satz mit guter Beinarbeit und Übersicht. Immer wiede ...

Die Damen 40 holte ihren zweiten Sieg in der laufenden Saison gegen DJK Amelsbüren. Nachdem Nicole Hillgärtner im 1. Satz nicht zu ihrem gewohnt druckvollen Spiel gefunden hatte, dominierte sie im 2. Satz mit guter Beinarbeit und Übersicht. Immer wieder zwang sie ihre Gegnerin mit langen und gut platzierten Bällen in die Knie. Im anschließenden Match Tiebreak bewies sie Nervenstärke und konnte somit ihr Spiel für sich entscheiden (0:6/6:1/10:8). Christiane Denecke benötigte nur 2 Sätze, um am Ende als Siegerin vom Platz zu gehen (6:1/6:4). Lisa Gringel hatte es mit einer sehr starken Gegnerin zu tun. Trotz sehr guter Beinarbeit und Balllänge musste sie sich geschlagen geben 2:6/2:6. Natascha van den Berg benötigte ebenfalls nur 2 Sätze, um für ihre Mannschaft einen Punkt zu erzielen. Mit langen Slicebällen und variablem Spiel konnte sie die Partie für sich entscheiden 6:4/6:2. Somit stand es bereits nach den Einzeln 3:1 für die Grevenerinnen. Für den Tagessieg musste nur noch 1 Doppel gewonnen werden. Beide Doppel gingen erfreulicherweise an Greven. Hillgärtner/Van den Berg gewannen 6:3/6:3 und Monika Ahlert/Gringel 6:1/6:1. Am kommenden Sonntag trifft die Mannschaft auf den TCT Rheine. Man darf gespannt sein, ob sich die Siegesserie der Rot-Weißen Damen weiter fortsetzt.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Lenny Averbeck Bezirksmeister U 10
Bei den Kreismeisterschaften Anfang Mai hatte sich Lenny Averbeck in der Altersklasse  U 10 klar durchgesetzt und sich als Sieger für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert.  An Eins gesetzt spielte er nun im Halbfinale gegen Paul Thiemann, der ihm mi ...

Bei den Kreismeisterschaften Anfang Mai hatte sich Lenny Averbeck in der Altersklasse  U 10 klar durchgesetzt und sich als Sieger für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert.  An Eins gesetzt spielte er nun im Halbfinale gegen Paul Thiemann, der ihm mit 3:6 den ersten Satz ab nahm. Aber Lenny konnte kontern und gewann den zweiten Satz 6:3 und  setzte sich dann auch im anschließenden Matchtiebreak mit 10:4 durch.  Im folgenden Endspiel machte es ihm  Jaspar Surholt mit langen Ballwechseln schwer. Mit dem dritten Matchball zum 6:4 und 6:4 holte sich Lenny überglücklich den Titel und Pokal.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Knappe Niederlage für die Herren 50. 1
Die Verbandsligamannschaft Herren 50,1 des TC Rot-Weiß Greven sind mit einer 4:5 Niederlage beim TC Dortmund- Aplerbeck dem erklärten Ziel, die Verbandsliga zum dritten Mal in Folge zu halten, leider noch nicht näher gekommen. Die aufsteigende Tendenz ...

Die Verbandsligamannschaft Herren 50,1 des TC Rot-Weiß Greven sind mit einer 4:5 Niederlage beim TC Dortmund- Aplerbeck dem erklärten Ziel, die Verbandsliga zum dritten Mal in Folge zu halten, leider noch nicht näher gekommen. Die aufsteigende Tendenz der Partie lässt für die noch ausstehenden drei Begegnungen hoffen. Die Rot-Weißen Oliver Schubert, Reiner Dettloff, Stephan Maurer, Christian Drees, Lothar Denecke, Elmar Wimber und Burkhard Sprakel traten allesamt gegen in der Leistungsklassen-Rangliste höher eingestufte Spieler an. Als Sieger konnten Oliver Schubert, Reiner Dettloff und Elmar Wimber den Platz in zum Teil sehr engen Matches verlassen. Stephan Maurer konnte eine 6:2 Führung im Match-Tiebreak leider nicht zu seinen Gunsten nutzen, so dass es nach den Einzeln 3:3 stand. Das erste Doppel Dettloff/Maurer ließen den Gegner nicht den Hauch einer Chance und gewannen mit 6:2, 6:1.  Die Doppel mit Schubert/Wimber und Denecke/Sprakel gingen an die Spieler aus Aplerbeck. Am kommenden Samstag soll gegen den Skiclub Werl ein Schritt in Richtung Verbandsliga 2020 gemacht werden.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Verbandsligaauftakt der Herren 50
Es lag nicht am kühlen und böigen Wetter, dass die Herren 50 I Mannschaft ihr erstes Spiel nicht gewinnen konnte. Die in diesem Sommer erstmals in neuer Konstellation spielende Mannschaft um Kapitän Stephan Maurer hatte es mit dem spielstarken Team des ...

Es lag nicht am kühlen und böigen Wetter, dass die Herren 50 I Mannschaft ihr erstes Spiel nicht gewinnen konnte. Die in diesem Sommer erstmals in neuer Konstellation spielende Mannschaft um Kapitän Stephan Maurer hatte es mit dem spielstarken Team des THC Münster II zu tun. Der Absteiger aus der Westfalenliga wurde seiner Favoritenrolle gerecht und unterstrich seine Wiederaufstiegsambitionen sehr deutlich. In der Aufstellung Oliver Schubert, Reiner Dettloff, Stephan Maurer, Christian Drees, Lothar Denecke und Elmar Wimber konnte Reiner Dettloff sein Einzel in zwei Sätzen gewinnen. Das Grevener Urgestein war in den vergangenen Jahren noch für diese THC Mannschaft im Einsatz. Den zweiten Punkt erspielten sich Oliver Schubert und Christian Drees im ersten Doppel gegen starke Münsteraner Gegenwehr. Knapp an einem Siegpunkt vorbei schrammte Christian Drees, der mit Matchball sein Spiel verlor.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Kreismeister U10
Lennard Averbeck hat sich mit seinem Sieg bei den Kreismeisterschaften der U 10  Junioren für die kommenden Bezirksmeisterschaften qualifiziert. Mit einem überlegenen Durchmarsch erreichte er das Finale, das er souverän 6:2 ud 6:3 für sich entschied. ...

Lennard Averbeck hat sich mit seinem Sieg bei den Kreismeisterschaften der U 10  Junioren für die kommenden Bezirksmeisterschaften qualifiziert. Mit einem überlegenen Durchmarsch erreichte er das Finale, das er souverän 6:2 ud 6:3 für sich entschied. Wir wünschen ihm für die Bezirksmeisterschaften viel Erfolg.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Erster Sieg für die Herren 60
Auch die neu gegründete Herren 60 Mannschaft ist mit einem 4:2 Sieg in die Tennissaison gestartet. In Laggenbeck stand es nach den Zwei-Satz-Siegen von Uli Hannemann, Hermann Gottschling und Hannspeter Ludwig nach den Einzeln 3:1. Unglücklich im Match-T ...

Auch die neu gegründete Herren 60 Mannschaft ist mit einem 4:2 Sieg in die Tennissaison gestartet. In Laggenbeck stand es nach den Zwei-Satz-Siegen von Uli Hannemann, Hermann Gottschling und Hannspeter Ludwig nach den Einzeln 3:1. Unglücklich im Match-Tiebreak des dritten Satzes unterlag Harald Schramm. Die Doppelformation Hannemann/Schramm gewann souverän, währenddessen Ludwig/Wismann knapp im Match-Tiebreak unterlagen. Die kommenden Begegnungen werden optimistisch von der Mannschaft angegangen.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Guter Einstand der Herren 50.2
Bei den Herren 50.2 kann beim 3:3 Endstand gegen den SC Hörstel von einem gelungenen Saisonstart gesprochen werden. Eine 3:1 Führung nach den Einzeln wurde durch überzeugende Einzel von Siegfried Kemper (7:5/6:3) und Ulrich Hegemann (6:1/6:2) und einem ...

Bei den Herren 50.2 kann beim 3:3 Endstand gegen den SC Hörstel von einem gelungenen Saisonstart gesprochen werden. Eine 3:1 Führung nach den Einzeln wurde durch überzeugende Einzel von Siegfried Kemper (7:5/6:3) und Ulrich Hegemann (6:1/6:2) und einem hart erkämpftem Sieg im Match-Tiebreak von Reinhard Helmig sichergestellt. Ingo Leopold hatte es mit einem variantenreich spielenden Gegner zu tun und konnte, trotz Gegenwehr, nicht punkten. Im ersten Doppel mussten Ingo Leopold und Ralf Wicharz in eine Zweisatzniederlage einwilligen, ebenso wie in dem  umkämpften Doppel mit Reinhard Helmig und Ulrich Hegemann. So kam es in dieser Begegnung insgesamt zur Punkteteilung.

 

MEHR LESEN WENIGER LESEN
erste Niederlage der Herren 30.1
Die im vergangenen Jahr neuformierte Herren 30 Mannschaft um Mannschaftsführer Jonas Tiedemann ging am Samstag nach dem direkten Aufstieg in die Münsterlandliga an den Start. Hier geht es für die Spieler in dieser Saison um den Klassenerhalt. Mit dem H ...

Die im vergangenen Jahr neuformierte Herren 30 Mannschaft um Mannschaftsführer Jonas Tiedemann ging am Samstag nach dem direkten Aufstieg in die Münsterlandliga an den Start. Hier geht es für die Spieler in dieser Saison um den Klassenerhalt. Mit dem Halterner TC war ein ehemaliger Verbandsligist in Greven zu Gast. Jonas Tiedemann musste sich einem ehemaligen Ranglistenspieler nach hartem Kampf in drei Sätzen geschlagen geben. Henning Gottschling an Position zwei hatte lediglich im zweiten Satz leichte Probleme und gewann mit 6:2/7:5. In drei Sätzen ging das Einzel von Timo Schweifel an die Haltener Gegner. Seine gewohnte Leistung konnte Philipp Sprakel an diesem Tag nicht abrufen und unterlag mit 2:6/3:6. Für Christoph Brautlecht war ein 6.2/7:5 Sieg zu verbuchen. Keinen Punktgewinn gab es für Steffen Zunker in seiner Partie an Position 6. Einem 2:4 Zwischenstand nach den Einzeln steuerten Jonas Tiedemann und Henning Gottschling ihren Doppelsieg zum 3:6 Endstand aus Grevener Sicht bei.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Damen 40 siegen gegen DJK
Für die Damen 40 des TC Rot-Weiß Greven stand zu Beginn der Freiluftsaison das Lokalderby bei der DJK BW Greven auf dem Spielplan. Diese Partie konnte mit 4:2 siegreich gestaltet werden. Monika Ahlert an Position 1 gewann durch eine konzentrierte und mi ...

Für die Damen 40 des TC Rot-Weiß Greven stand zu Beginn der Freiluftsaison das Lokalderby bei der DJK BW Greven auf dem Spielplan. Diese Partie konnte mit 4:2 siegreich gestaltet werden. Monika Ahlert an Position 1 gewann durch eine konzentrierte und mit viel Übersicht gespielte Leistung  7:5/6:2. Christiane Denecke gab ihr Spiel 5:7/2:6 ab. Natascha van den Berg überzeugte mit taktisch gutem Spiel souverän 6:2/6:0 und auch Silvia Middel ließ der Gegnerin beim 6:1/6:2 keine Chance. Den nötigen Siegpunkt lieferte das Doppel Natascha van den Berg und Tanja Bez mit 6:4/6:1. Lisa Gringel und Silvia Middel konnten ihr Doppel nicht siegreich gestalten.  Das nächste Spiel findet am 18.05.19 in Amelsbüren statt.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Grundschul-Schnuppern
Volles Haus: ca. 50 begeisterte Grundschulkinder waren am Tag der Saisoneröffnung mit ihren Eltern auf die Tennisanlage gekommen, um mit dem Trainerteam der Tennisakademie Bo5 "Spielerisch Tennis zu lernen" .  Das Wetter spielte mit und so vergingen die ...

Volles Haus: ca. 50 begeisterte Grundschulkinder waren am Tag der Saisoneröffnung mit ihren Eltern auf die Tennisanlage gekommen, um mit dem Trainerteam der Tennisakademie Bo5 „Spielerisch Tennis zu lernen“ .  Das Wetter spielte mit und so vergingen die 2 Stunden wie im Flug und alle waren begeistert. Den Trainingsparcour, der von allen Kindern gruppenweise durchlaufen wurde, hatte Szymon Seifert, der Headcoach von Bo5, interessant zusammengestellt. Mehr dazu lesen Sie auch im Artikel der WN

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Saisoneröffnung
Bei Aprilwetter eröffneten  die Mitglieder die Sommersaison mit dem traditionellen Hissen der Fahne und Mixed und Doppelbegegnungen, mal im Nieselregen und mal bei strahlendem Sonnenschein. Die, die nicht zum Spielen gekommen waren, klönten ausgiebig b ...

Bei Aprilwetter eröffneten  die Mitglieder die Sommersaison mit dem traditionellen Hissen der Fahne und Mixed und Doppelbegegnungen, mal im Nieselregen und mal bei strahlendem Sonnenschein. Die, die nicht zum Spielen gekommen waren, klönten ausgiebig bei Kaffee und Kuchen.

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Erfolgreicher Saisonabschluss für Team Hensmann
Die Familien-Mannschaft Hensmann des TC Rot-Weiß Greven hat Ihre Wintersaison mit einem Sieg über TV Jahn Rheine mit 4:2 abgeschlossen. Auch am letzten Spieltag waren alle drei Generationen in Aktion. Die 7 gegnerischen Mannschaften aus dem Münsterla ...
Die Familien-Mannschaft Hensmann des TC Rot-Weiß Greven hat Ihre Wintersaison mit einem Sieg über TV Jahn Rheine mit 4:2 abgeschlossen. Auch am letzten Spieltag waren alle drei Generationen in Aktion. Die 7 gegnerischen Mannschaften aus dem Münsterland erwiesen sich durchaus als gleichwertige Gegner, wo jeder jeden schlagen konnte und oft Tagesform und
ein Quäntchen Glück entscheidend waren. So lag am letzten Spieltag eine Konstellation vor, dass für vier Mannschaften Aufstieg und Abstieg möglich war. Das Grevener Team konnte mit einem
Unentschieden aus eigener Kraft einen möglichen Abstieg verhindern und mit einem Sieg die Saison als Dritter abschließen. Das Hensmann Team konnte in Bestbesetzung gegen TV Jahn Rheine in Rheine antreten. Peter Hensmann, Nr. 2, und Felix Hensmann, Nr.4,  machten den Auftakt. Während Peter Hensmann mit einem hart erkämpften 6:2 ,6:3 den ersten Punkt machte konnte sich Felix Hensmann nach einem gewonnenen 1. Satz nicht mehr dursetzen und verlor im Matchtiebreak knapp das Spiel und es stand somit 1:1. Mit Max als gesetzte Nr. 1 musste nun der erwarteten zweite Punkt geholt werden. Im ersten Satz setzte er sich souverän mit 6:2 durch, im 2. Satz ließen Konzentration und ein aufkommender Gegner nur noch ein 7:5 zu. Im 2.paralell laufenden Spiel hatte es Bernd Hensmann kurioserweise mit dem Bruder von Peters Gegner zu tun; im ersten Satz siegte Bernd 6:4. Den 2. Satz verlor er jedoch und somit musste wieder einmal der Match Tiebreak entscheiden. Und dieser wurde hochdramatisch. Bernd hatte einen schlechten Start und lag schnell mit 3:8 im Rückstand, sodass der ersehnte 3.Punkt zum Unentschieden außer Reichweite lag. Durch zwei leichte Fehler des Gegners kam der Grevener auf 5:8 heran und durch die sich anbahnende Nervosität des Gegners konnte er sich mit einem 10:8 noch durchsetzen. Nach den Einzeln führten die Grevener komfortabel mit 3:1, sodass nur noch ein Doppel zum Sieg notwendig war. Mit Max und Bernd Hensmann (Sohn und Vater) ging das stärkste Doppel des Teams an den Start und holte nach zwei hart umkämpften Sätzen mit 6:4 und 6:4 den Siegpunkt. Das 2. Doppel mit Jonas und Ulrich ( Enkel und Opa ) endete mit 0:6 und 1:6 und war für den Spielverlauf unwichtig. Durch den Sieg des Konkurrenten TSC Münster wurde in der abschließenden Tabelle der 4. Rang erreicht. Die sportlichen Ziele wurden vollständig erreicht, aber viel wichtiger war der Familienzusammenhalt und der große Spaß an den Punktspielen. Fortsetzung folgt hoffentlich.
MEHR LESEN WENIGER LESEN
Neues aus der Mitgliederversammlung 2019
Hier ein informativer Überblick über wissenswertes aus unserer Mitgliederversammlung am 15. März 2019. Zu den Neuigkeiten ...

Hier ein informativer Überblick über wissenswertes aus unserer Mitgliederversammlung am 15. März 2019.

Zu den Neuigkeiten

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Neues aus der Jugendversammlung
Die Jugendversammlung hat am vergangenen Freitag Saskia Liermann zur neuen Jugendwartin  gewählt. Der Vorstand dankt Petra Hensmann und Susanna Bochnia für die geleistete Arbeit in den vergangenen 4 Jahren und freut sich auf die Zusammenarbeit mit Sask ...

Die Jugendversammlung hat am vergangenen Freitag Saskia Liermann zur neuen Jugendwartin  gewählt. Der Vorstand dankt Petra Hensmann und Susanna Bochnia für die geleistete Arbeit in den vergangenen 4 Jahren und freut sich auf die Zusammenarbeit mit Saskia. Die Versammlung wählte ausserdem Charlotte Ahlert als neue Jugendsprecherin.

 

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Jugend- und Mitgliederversammlung am 15. März
Die Jugendwartin Petra Hensmann lädt alle Jugendlichen und ihre Eltern zur Jugendversammlung am Freitag, 15. März, um 18 Uhr ins Clubhaus an der Kroner Heide ein. Auf der Tagesordnung stehen  Wahlen, die Organisation der Mannschaftsspiele der kommenden ...
Die Jugendwartin Petra Hensmann lädt alle Jugendlichen und ihre Eltern zur Jugendversammlung am Freitag, 15. März, um 18 Uhr ins Clubhaus an der Kroner Heide ein. Auf der Tagesordnung stehen  Wahlen, die Organisation der Mannschaftsspiele der kommenden Saison, und auch Vertreter der Tennisakademie Best of five werden anwesend sein und Fragen zum Sommertraining beantworten.
Um 19 Uhr wird dann der 1. Vorsitzende, Elmar Wimber, die diesjährige Mitgliederversammlung eröffnen. Auch hier stehen Wahlen auf der Tagesordnung, die Neuorganisation des Thekendienstes und Arbeitseinsatzes sowie Ehrung der Jubilare. Die Versammlung klingt wie schon im vergangenen Jahr mit einer leckeren Suppe und Fassbier in gemütlicher Runde aus.

 

MEHR LESEN WENIGER LESEN
Ein Hensmann kommt selten allein
Eine Mannschaft - eine Familie - drei Generationen. Die "Hensmänner" spielen derzeit in der Tennis-Winterrunde als Bezirksligamannschaft. Sven Thiele von der WN hat das in einem lesenswerten Bericht festgehalten. Zum Bericht der WN ...

Eine Mannschaft – eine Familie – drei Generationen. Die „Hensmänner“ spielen derzeit in der Tennis-Winterrunde als Bezirksligamannschaft. Sven Thiele von der WN hat das in einem lesenswerten Bericht festgehalten. Zum Bericht der WN

MEHR LESEN WENIGER LESEN